Amal-Interview mit dem Bürgermeister von Neukölln Martin Hikel: Warum werden die Demos verboten?

“Es ist legitim, Solidarität und Mitgefühl mit den Menschen in Nahost auszudrücken und gegen die Gewalt zu protestieren“, sagt der Bürgermeister von Neukölln Martin Hikel im Interview mit Amal Berlin. Auch sei es legitim, gegen die Politik der israelische Regierung zu protestieren. „Es ist aber nicht in Ordnung, wenn dort Menschen in Sprechchören auftreten. Wenn sie rufen “Tod den Juden” und dazu aufrufen, den Staat Israel auszulöschen“, so der Bürgermeister: „Die Grenze zwischen legitimen Protest und nicht akzeptabler Hetze verläuft dort, wo pauschal gegen Juden und Jüdinnen gehetzt wird. Wo dem Staat Israel das Existenzrecht abgesprochen wird“.

 

Kleine Gruppen verbreiten Hass

Die große Mehrheit der Menschen in Neukölln wünsche sich Frieden und sei dagegen, dass der Konflikt aus Nahost in Deutschland auf die Straße getragen werde. Leider sei aber zu beobachten, dass es kleine Gruppen gebe, die gezielt die Stimmung anheizen und Hass verbreiten. Amal-Interview mit dem Bürgermeister von Neukölln mit Amal-Redakteurin Amloud Alamir wird heute als Video bei Amal veröffentlicht.

Die erste Frage

Der Konflikt im Nahen Osten Tausende Kilometer von hier. Welche Auswirkungen hat er auf unser Zusammenleben hier in Neukölln, in Berlin?

In Neukölln leben Menschen aus 150 verschiedenen Ländern der Welt. Wir haben hier in Neukölln viele Menschen, die in Palästina ihre Wurzeln haben. Es gibt aber auch viele Menschen, die in Israel ihre Wurzeln haben. Wenn sich also der Konflikt im Nahen Osten verschärft, dann macht das etwas mit den Menschen hier. Die Menschen sind in Sorge um Verwandte und Bekannte. Deswegen sind die Emotionen hier sehr intensiv, obwohl es Tausende von Kilometern entfernt ist.

 

14. Oktober 2023

Amal-Interview mit dem Bürgermeister von Neukölln Martin Hikel

Amal-Interview mit dem Bürgermeister von Neukölln Martin Hikel: Warum werden die Demos verboten? “Es ist legitim, Solidarität und Mitgefühl mit den Menschen in Nahost auszudrücken und gegen die Gewalt zu protestieren“, sagt der Bürgermeister von Neukölln Martin Hikel im Interview mit Amal Berlin. Auch sei es legitim, gegen die Politik der israelische Regierung zu protestieren…. Weiter »