8. März 2023

Mit Herrn Karimi auf der Busspur

Angefangen hat es mit einer kurzen Nachricht, die Amal-Redakteur Jalal Hussaini vor Wochen auf unserer afghanischen Fachebook-Seite postete. Es ging einmal wieder um Gewalt gegen Busfahrer. Betrunkene Jugendliche hatten im Bus randaliert. Auf Facebook gab es darüber eine Diskussion und unter denen, die sich da zu Wort meldeten, war auch Ahmad Karimi. Er schrieb: “Das ist mir auch schon passiert!”. Das wollte Jalal Hussaini genauer wissen und er nahm Kontakt zu ihm auf. Herr Karimi, Familienvater aus Afghanistan, der schon seit 30 Jahren in Deutschland lebt und seit fünf Jahren einen Bus durch Hamburg lenkt, lud Jalal Hussaini sofort zum Interview ein und hätte ihn auch schon zur nächsten Schicht mitgenommen. Die Pressestelle der Hochbahn jedoch, meldete Bedenken an: Grundsätzlich sei man sehr an Berichterstattung interessiert, schließlich werden händeringend neue Busfahrer gesucht. Doch der geplante Drehtag fiel ausgerechnet in die Woche, in der der ÖPNV von den Gewerkschaften bestreikt wurde. Das hätte vielleicht zu Missverständnissen führen können. So dauerte es noch eine Woche länger; dann endlich konnte Jalal Hussaini Ahmad Karimi auf einer Busschicht durch Hamburg begleiten. Unterwegs sprachen sie darüber, wie es ist, mit einem so großen Fahrzeug durch die Stadt zu gleiten, was man macht, wenn Fahrgäste aggressiv werden und welche anderen Herausforderungen es gibt. Hier geht es zum Video: